George Kenyon starrte den Brief auf seinem Schreibtisch an. Er musste seine Lesebrille nicht extra aufsetzen, um den Absender zu entziffern. Auf dem Umschlag prangte das Familienwappen der Lorings, ein stilisierter Taubenflügel. 

Ein offizielles Schreiben des Earl of Tyneham? 

Robert hatte immer den direkten Kontakt bevorzugt. Selbst die Einladung zu seinem 60. Geburtstag hatte er ihm persönlich überbracht.

Er öffnete den Brief mit zittrigen Fingern.

Büttenpapier, mit Wasserzeichen und Titeln des Absenders: Robert William Alexander Loring, Lord Mayburn, Earl of Tyneham.

Und in Roberts geschwungener Handschrift:

»Er ist zurück.«

George Kenyon ließ den Brief fallen. Das Blatt segelte sanft auf den Schreibtisch und blieb am Standfuß der Tischleuchte hängen.

Nur drei Worte. Doch für George Kenyon genug.

Generationen hatten nach dem Verborgenen Raum gesucht, um ihm seine Geheimnisse zu entreißen: das gesammelte Wissen der Menschheit.  Reichtümer und Erfindungen. Eine Karte des Universums. Unsterblichkeit.  Niemand wusste es wirklich. Doch sie alle strebten nach dieser verlockenden Macht. Und sie alle waren gescheitert oder hatten ihre Neugier mit dem Leben bezahlt. Er selbst war einer jener Suchenden gewesen. 

Zwei Menschen war es gelungen, den Verborgenen Raum zu betreten, nur um sich dann in seiner Unendlichkeit zu verlieren. Bis jetzt. Der Raum hatte seine Tür ein letztes Mal geöffnet. Und einen von ihnen zurückgebracht.

Für George Kenyon war das ein viel größeres Geschenk als das Wissen um alle Geheimnisse dieser Welt zusammen.

— Zeitläufer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert